20. Änderung des Regionalplans Heilbronn-Franken 2020 „Ausweisung von weiteren Vorbehaltsgebieten für regionalbedeutsame Photovoltaikanlagen und Anpassung der Ausnahmeregelung für Freiflächenphotovoltaikanlagen in regionalen Grünzügen nach Plansatz 3.1.1.“

Bekanntmachung

Unterrichtung der Öffentlichkeit über die 20. Änderung des Regionalplans Heilbronn-Franken 2020 gemäß § 9 Abs. 1 des Raumordnungsgesetzes

Der Planungsausschuss des Regionalverbands Heilbronn-Franken hat am 18.03.2022 beschlossen, das Verfahren zur 20. Änderung des Regionalplans Heilbronn-Franken 2020 einzuleiten. Gemäß § 9 Abs. 1 Raumordnungsgesetz (ROG) sind die Öffentlichkeit und die in ihren Belangen berührten öffentlichen Stellen von der Aufstellung des Plans zu unterrichten.

Die Unterrichtung der Öffentlichkeit erfolgte in Form einer Pressemitteilung aus der der Inhalt der Änderung hervorgeht, sowie über die Homepage des Regionalverbandes.

Bei dieser Unterrichtung handelt es sich aber noch nicht um die offizielle Beteiligung am Planentwurf gemäß § 9 Abs. 2 ROG und § 12 Abs. 2 und 3 des Landesplanungsgesetzes. Diese folgt erst später nach Vorliegen eines Planentwurfs.

Anregungen oder Hinweise können aber auch jetzt schon an die Mail-Adresse beteiligung@rvhnf.de mit dem Betreff „20. Änderung RP2020“ geschickt werden.

Neben der Möglichkeit die Stellungnahme schriftlich oder per E-Mail abzugeben, besteht auch die Option der Nutzung des neuen Online-Beteiligungsportals des Regionalverbands Heilbronn-Franken. Über eine Kommunikationsplattform im Internet werden alle Planungsunterlagen bereitgestellt. Im Textteil und in der Karte kann nach Belieben navigiert und recherchiert werden. Eine Suchfunktion ermöglicht die gezielte Suche nach Stichworten im Text. Ausschnitte der Karten können über Zoomfunktionen betrachtet und die dazugehörige Legende eingeblendet werden. Zusätzlich werden die einzelnen Verfahrensdokumente auch als PDF-Dateien bereitgestellt und stehen als Download zur Verfügung. Als Nutzer können Sie Ihre Hinweise und Anregungen zu Text und Karte in textlicher und zeichnerischer Form online abgeben. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihrer Stellungnahme Dokumente als Anlage beizufügen.

Online eingegangene Stellungnahmen, Anregungen und Hinweise besitzen die gleiche Rechtssicherheit und Rechtsverbindlichkeit wie per Post oder Mail eingegangene. Eine zentrale Datenbank verwaltet alle Stellungnahmen. Sie besteht aus geschützten und strikt voneinander getrennten Bereichen: dem persönlichen Arbeitsbereich des Stellungnehmenden, in dem auch die Entwürfe gespeichert werden, und dem Auswertebereich des Planungsträgers.

Über die Internet-Adresse

https://www.online-beteiligung.de/heilbronn-franken

gelangen Sie mit jedem Internet-Browser direkt zum Entwurf der 20. Änderung des Regionalplans Heilbronn-Franken 2020 und zur Online-Plattform.

Heilbronn, 03.06.2022
Klaus Mandel
Verbandsdirektor

Die Abgabe einer Stellungnahme ist bis zum 15.07.2022 möglich

 

Hinweis zur Datenverarbeitung:

Personenbezogene Daten werden von uns nur dann verarbeitet, wenn uns dies gesetzlich gestattet ist oder Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben. Gemäß Artikel 6 Abs. 1 Nr. e) der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist die Verarbeitung rechtmäßig, wenn sie für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde. Dies greift hier, da die Aufstellung des Regionalplans sowohl im öffentlichen Interesse liegt und der Regionalverband das Verfahren auch als Pflichtaufgabe gemäß dem Raumordnungsgesetz (ROG) und dem Landesplanungsgesetz Baden-Württemberg (LplG) durchführt.

Die in diesem Verfahren angegebenen und uns zugeleiteten personenbezogenen Daten werden entsprechend der hier abrufbaren Datenschutzerklärung des Regionalverbands Heilbronn-Franken verarbeitet. Dort sind nähere Informationen zum Auskunftsrecht, zum Recht auf Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung sowie zum Recht auf Widerspruch und Beschwerde dargelegt.